Freitag 15. November 2019

Music low res4 300ppx

 

18. Oktober 2019 - Nachrichten am Mittag

Der Universität von Namibia UNAM fehlen weiterhin 50 Millionen Namibia Dollar im den Süden-Campus in Keetmanshoop fertigzustellen. Bereits vor mehr als einem Jahr habe man die Bauphase 1 unterbrochen, da das nötige Geld nicht zur Verfügung stünde, heißt es von der UNAM-Chefetage. Das Ministerium für Höhere Bildung hatte noch im Juli zugesagt, dass Geld zur Verfügung zu stellen. Insgesamt soll der 2016 begonnene Bau 80 Millionen Namibia Dollar kosten. Er umfasse Vorlesungssäle, Labore und Verwaltungsgebäude.

In Südafrika haben am Morgen wieder gezielte Stromabschaltungen begonnen. Dies teilte der staatliche Elektrizitätskonzern Eskom mit. Vergangenen Monat hatte dieser noch Abschaltungen für die Sommersaison ausgeschlossen. Das aktuelle sogenannte "Loadshedding" der Stufe 1 bzw. 2 soll mindestens bis heute am späten Abend anhalten. Hintergrund ist der überraschende Ausfall eines Kraftwerks. Es fehlen deshalb bis zu 1500 Megawatt. Die südafrikanischen Kraftwerke sind schlecht gewartet und im Schnitt 37 Jahre alt.

In Kenia wurden mit sofortiger Wirkung 300 Schulen wegen baulicher Mängel geschlossen. Dies teilte das Bildungsministerium mit. Hintergrund ist der Einsturz eines Schulgebäudes in der Hauptstadt Nairobi im vergangenen Monat. Damals kamen acht Kinder ums Leben. Die nun von den Schließungen betroffenen Schüler sollen auf umliegende Schulen verteilt werden. Insgesamt geht es um bis zu 10.000 Kinder.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.