Donnerstag 15. November 2018

20. Dezember 2016 - Nachrichten am Abend

46 Menschen sind im vergangenen Monat auf Namibias Straßen ums Leben gekommen. Laut dem Verkehrsunfallfonds MVA gab es insgesamt 289 Unfälle mit mehr als 500 Verletzten. Diese Zahlen bedeuten einen deutlichen Rückgang um bis zu 38 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mehr als ein Drittel der Unfälle habe ohne Einwirkung eines anderen Fahrzeuges, Person, Tier oder Gegenstandes stattgefunden. Es habe sich um sogenannte „Roll-Over“ gehandelt. Diese sind vor allem auf überhöhte Geschwindigkeit oder fehlerhafte Fahrzeuge zurückzuführen.

Bundeskanzlerin Merkel, Innenminister de Maiziere und Außenminister Steinmeier haben am Nachmittag den Anschlagsort in Berlin besucht. Sie haben auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz Blumen niedergelegt. Gestern war dort ein LKW in die Menge gesteuert worden. 12 Menschen kamen ums Leben, dutzende wurden verletzt. Unklar ist, ob der festgenommene 23-jährige etwas mit der Tat zu tun hat.

Der Stadtrat von Okahandja wird seine immensen Stromschulden beim staatlichen Versorger NamPower begleichen. Dies versicherte Bürgermeister Johannes Hindjou. Den Angaben nach habe die Stadt bereits 20 Millionen Namibia Dollar an NamPower überwiesen. Die restlichen 40 Millionen sollen bis spätestens Juli kommenden Jahres beglichen werden. - Gleichzeitig werde ein neues Joint-Venture zwischen dem regionalen Stromversorger Cenored und der Stadt dafür sorgen, dass Stadtgebiete ohne Stromversorgung ans Netz angeschlossen werden.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok