Mittwoch 19. Dezember 2018

20. Dezember 2016 - Nachrichten am Mittag

Nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt hat die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Der Verdächtige befindet sich bereits in Karlsruhe und wird vernommen - es soll sich um einen Pakistaner handeln, der vor einem Jahr als Flüchtling getarnt nach Deutschland eingereist ist. Die Innenminister haben am Vormittag über das weitere Vorgehen beraten - sie kündigten verschärfte Sicherheitsmaßnahmen für Weihnachtsmärkte an. Unter anderem soll mehr Polizei eingesetzt werden.

Nach dem Mordanschlag auf den russischen Botschafter in Ankara hat Moskau ein Untersuchungsteam in die Türkei geschickt. 18 Ermittler, Diplomaten und Vertreter der Sicherheitsdienste wurden nach Ankara entsandt - das hatten die Präsidenten Putin und Erdogan telefonisch vereinbart.

Ecuador ist in der Nacht von einem Erdbeben erschüttert worden. Es hatte die Stärke 5,7 - das Epizentrum lag an der Pazifik-Küste. Bislang ist von drei Toten und Dutzenden Verletzten die Rede - hunderte Familien mussten ihre Häuser verlassen. Viele Häuser stürzten ein. Im April waren bei einem Erdbeben der Stärke 7,8 in Ecuador über 600 Menschen ums Leben gekommen - und rund 6000 verletzt worden.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok