Dienstag 29. September 2020

Logo Hitradio Namibia

22. November 2018 - Nachrichten am Abend

Einer der Angeklagten im Mordfall an dem Unternehmen Hans-Jörg aus Möller aus Walvis Bay ist mit seinem Kautionsantrag gescheitert. Eine dementsprechende Entscheidung gab das Obergericht heute bekannt. Die Staatsanwaltschaft habe ausreichend plausibel dargelegt, dass es deutliche Beweise für die Schuld des 38-Jährigen gäbe. Es sei deshalb unmöglich diesen auf Kaution auf freien Fuß zu setzen. Zudem habe der Angeklagte sieben weitere schwebende Verfahren wegen Raubes. Er sei eine Gefahr für die Gesellschaft, hieß es in der Begründung. – Der Mann und vier weitere Im Alter von 28 bis 30 Jahre sollen bei einem Raubüberfall auf das Wohnhaus von Möller vor knapp 2,5 Jahren diesen durch eine Schusswunde tödlich verletzt haben.

In der ehemaligen Bergbaustadt Kombat sind mehr als 300 Einwohner gegen ihre extrem steigenden Häusermieten auf die Straße gegangen. Die Menschen würden die ehemaligen Häuser der Bergwerksarbeite bewohnen und hätten hierfür pro Monat 350 Namibia Dollar bezahlt. Nun seien die Mieten auf 1250 bis 5500 Dollar pro Monat erhöht worden, berichten Bewohner der Ansiedlung. Das Wohngebiet des seit 2007 stillgelegten Bergwerks wurde vor fünf Jahren an den Spekulanten Knowledge Katti verkauft. Alleine die dortige staatliche Klinik, Grundschule und Polizeiwache zahle dem nicht unumstrittenen Geschäftsmann bis zu 50.000 Namibia Dollar pro Monate an Miete.

Im Niger sind bei einem Anschlag auf eine französische Bohrfirma acht Menschen getötet worden. Wie das Unternehmen Foraco mitteilte, ereignete sich der Vorfall während Wasser-Bohrarbeiten. Bewaffnete überfielen ein Gebäude, in dem Firmen-Mitarbeiter übernachteten und schossen auf diese. Fünf weitere Menschen seien zum Teil schwer verletzt worden. Foraco mit Sitz im südfranzösischen Marseille ist nach eigenen Angaben die drittgrößte Minen- und Wasserbohr-Gesellschaft der Welt. Das Projekt im Niger dient zur Wasserversorgung eines Flüchtlingslagers.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.