Freitag 23. Februar 2018

23. Januar 2018 - Nachrichten am Mittag

Der Hafen Lüderitz kann nun einen größeren Beitrag zum Export leisten. Wie der staatliche Hafenbetreiber Namport mitteilte, könne man dort nun Schiffe mit bis zu 30.000 Tonnen Ladung abwickeln. Zuletzt wurde Ende vergangenen Jahres ein Frachtschiff mit 9000 Tonnen Zink für den Export nach China beladen. Namport plane nun den Export von Mangan voranzutreiben. – 2016 wurden erstmals Tafeltrauben vom Anbaugebiet Aussenkehr in Lüderitz verladen. Diese sind vor allem für Europa bestimmt.

Kommunalfarmer im Nordosten des Landes stellen sich auf ein erneutes Trockenjahr ein. Man müsse sich auf das Schlimmste vorbereiten, ließen Farmer aus der Region Omaheke wissen. Gemeinsam wolle man alle nötigen Vorbereitungen treffen um ein Jahr ohne den nötigen Niederschlag auszukommen, hieß es. Problematisch sei die massive Überweidung in vielen Kommunalgebieten. Neues Gras würde nur nach ergiebigen Niederschlägen wachsen. - Der Namibische Wetterdienst geht von einem durchschnittlichen Regenjahr aus, wobei ab Februar sogar örtlich überdurchschnittlicher Niederschlag erwartet wird.

China und Südkorea kritisieren die neuen US-Import-Zölle von 30 bzw 50 Prozent auf Solarmodule und Waschmaschinen. Sie seien übertrieben und würden womöglich Vorschriften der Welthandelsorganisation verletzen. US-Präsident Trump will mit den Zöllen die US-Hersteller vor der Billigkonkurrenz aus Asien schützen.

Die südafrikanische Jazzlegende Hugh Masekela ist tot. Der Trompeter und Sänger starb im Alter von 78 Jahren in Johannesburg an den Folgen von Prostatakrebs, teilte seine Familie heute mit. Er sei nach einem langen und mutigen Kampf gegen die Krankheit gestorben, hieß es. Masekela war einer der bekanntesten Jazzmusiker Afrikas. In seinem Heimatland Südafrika engagierte er sich auch gegen die Apartheid.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen