Montag 28. September 2020

Logo Hitradio Namibia

23. Oktober 2018 - Nachrichten am Abend

Als erste Oppositionspartei hat die NUDO in der Nationalversammlung offen den Rücktritt von Landreformminister Utoni Nujoma gefordert. Er habe seine Inkompetenz die Landreform in Namibia anzuführen erneut bewiesen, hieß es als Begründung. Die Vergabe von 17.000 Hektar kommerziellen Farmlands an einen russischen Oligarchen habe gezeigt, dass Nujoma nicht wüsste worum es den Namibiern bei ihrem anhaltenden Wunsch nach Land gehe. Neben dem fragwürdigen Verkauf an einen Ausländer sehen auch die gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf die Veröffentlichung im Amtsblatt nicht befolgt worden.

Die Stadtverwaltung von Otjiwarongo hat mit der Beschlagnahmung von freilaufendem Nutzvieh in der Ortschaft begonnen. Es gehe um die Sicherheit der Einwohner und insbesondere auch des Straßenverkehrs. So würden mehr und mehr Rinder, Schafe und Ziegen von umliegenden Gebieten auf die Nationalstraßen und in die Stadt laufen. Erst Anfang Oktober habe es einen schweren Verkehrsunfall unmittelbar außerhalb der Stadt beim Zusammenstoß eines Fahrzeuges mit einem Rund gegeben. Den Besitzern der Tiere drohe eine Geldstrafe von mehr als 300 Namibia Dollar pro Tier.

Der Mord an dem Journalisten Kashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul war von langer Hand geplant. Das hat der türkische Präsident Erdogan erklärt. Demnach soll ein 15-köpfiges Team aus Saudi-Arabien für die Tat in die Türkei gereist sein. Außerdem bestätigte Erdogan einen Bericht über einen Kashoggi-Doppelgänger, der offenbar eine falsche Spur legen sollte.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.