Donnerstag 18. Juli 2019

25. September 2017 - Nachrichten am Mittag

In Omaruru ist ein Sexualstraftäter rückfällig geworden. Der 64-Jährige soll erneut die minderjährige Tochter seiner Ehefrau vergewaltigt haben. Wegen des eines ähnlichen Verbrechens war der Mann zuvor bereits zu einer Geldstrafe von 10.000 Namibia Dollar verurteilt worden. Er wurde umgehend festgenommen und soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die größte Oppositionspartei in Südafrika hat die mögliche Rettung der staatlichen Fluggesellschaft SAA mit öffentlichen Pensionsgeldern scharf verurteilt. Die Demokratische Allianz DA wies die Forderung danach als „unethisch“ und ein „Verrat an den Menschen“ zurück. Zuvor hatte die umstrittene Geschäftsführerin von SAA den Staat um weitere sechs Milliarden Rand gebeten um die technisch bankrotte Fluggesellschaft in der Luft zu halten. Die staatliche Investmentkooperation habe trotz zunehmenden politischen Drucks die Forderung zurückgewiesen, hieß es. – SAA benötigt in den nächsten Monaten bis zu 20 Milliarden Rand um laufende Kredite zu bedienen.

In Italien ist ein Luftwaffen-Pilot bei einer Flugshow ums Leben gekommen. Der Mann stürzte vor den Augen tausender Zuschauer mit seinem Eurofighter ins Meer. Wie es zu dem Absturz etwa 100 Kilometer südlich von Rom kommen konnte, ist noch unklar.

Frankreich verbietet Glyphosat. Wie Regierungschef Philippe heute erklärte, werde sein Land das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel im Alleingang für fünf Jahre nicht zulassen. Die EU-Kommission will die Ende des Jahres auslaufende Zulassung für Glyphosat um zehn Jahre verlängern. Frankreich hat bereits angekündigt, dagegen stimmen zu wollen. Glyphosat steht im Verdacht Krebserregend zu sein.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok