Montag 28. September 2020

Logo Hitradio Namibia

3. Dezember 2018 - Nachrichten am Abend

Das neue Komitee für sogenannte “Public Private Partnerships“ PPP hat seine Arbeit aufgenommen. Finanzminister Calle Schlettwein, der den siebenköpfigen Rat vergangene Woche vorstellte, hat diesen nun offiziell in ihr Amt eingeführt. Vorsitzender ist Ally Angula. Mit im Rat sitzt unter anderem auch der hochangesehene Unternehmer und Finanzexperte Steve Galloway. Der Rat in seiner jetzigen Form werde bis 30. November 2021 dienen, hieß es. Ihre Aufgabe ist potentielle PPP zu analysieren, zu bewerten und später auch zu überwachen. Derzeit gehe es vor allem um die Bereiche der Erneuerbaren Energie und Meerwasserentsalzung.

In Simbabwe wird die Lage für die Mehrheit der Bevölkerung immer schwieriger. So muss der Großteil der Bevölkerung zwischen bis Januar 2019 in dem Land hungern, wie das unabhängige „Netzwerk für Hungersnöte“ in seinem aktuellen Bericht bekannt gab. Demnach sei die Nahrungsmittelversorgung nur in wenigen Regionen des Landes sichergestellt. In etwa 90 Prozent Simbabwes sei die Lage angespannt bis kritisch. – Indessen hat sich auch die Versorgung mit Treibstoff landesweit dramatisch zugespitzt. So würden Großhändler Benzin und Diesel nur abgeben, sofern die Regierung ihre Schulden zahlen würde. Hierfür fehlen dem Staat aber weiterhin Devisen.

Die russische Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen die Besatzungmitglieder der ukranischen Schiffe erhoben, die im Schwarzen Meer aufgebracht worden waren. Den 24 Männern werde illegaler Grenzübertritt vorgeworfen, heißt es. Sie sollen mindestens zwei Monate in U-Haft bleiben. Die russische Marine hatte die Schiffe vor der annektierten Halbinsel Krim gestoppt und gekapert. Die Ukraine verhängte daraufhin in Teilen des Landes das Kriegsrecht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.