Montag 15. Oktober 2018

30. November 2016 - Nachrichten am Abend

Bei einem schweren Verkehrsunfall nördlich von Windhoek ist am Mittag eine Person ums Leben gekommen. Sechs weitere wurden zum Teil schwer verletzt, wie Fabian Martens vom Notfalldienst ATA International gegenüber Hitradio Namibia berichtete. Bei den sieben Personen soll es sich um sogenannte „Struggle Kids“ handeln, die auf dem Weg von Windhoek zu ihren Siedlungen waren. ATA International bittet vor allem jetzt zu Beginn der Ferienzeit um eine defensive Fahrweise um schwere Unfälle zu vermeiden. Dies gelte insbesondere in Baustellen, so wie zwischen Windhoek und Okahandja.

Die Pilotengewerkschaft hat verhalten auf das neue Tarifangebot der Lufthansa reagiert. Die Gremien müssten den Vorschlag zunächst prüfen, erklärte Cockpit-Sprecher Handwerg. Die Lufthansa bietet den Flugkapitänen 4,4 Prozent mehr Geld und eine Einmalzahlung. Das sei nicht an weitere Bedingungen geknüpft, so die Airline. Cockpit verlangt ein Lohnplus von insgesamt 22 Prozent über fünf Jahre. Die Piloten hatten den Flugbetrieb bei der Lufthansa in den vergangenen Tagen mit Streiks lahmgelegt.

24 Millionen Namibia Dollar hat Namibias größte private Universität in die Zukunft investiert. Die „International University of Management“ IUM hat heute ein mit dem Geld errichteten Campus in Nkurenkuru eröffnet. Dieser ist die erste größere öffentliche Einrichtung in Namibias kleinster Stadt, die gleichzeitig Hauptstadt der seit 2013 bestehenden Region Kavango-West ist. Die neue Einrichtung bietet Platz für 400 Stunden und könnte noch deutlich ausgebaut werden.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok