Mittwoch 17. Januar 2018

31. Oktober 2016 - Nachrichten am Morgen

Bei der Genehmigung des Phosphat-Abbaus vor der Küste Namibias ist der vorgeschriebene Verfahrensweg nicht eingehalten worden. Das habe die Regierung in ihrer Antwort auf die Anfrage des Dachverbandes der Fischereibetriebe CNFA eingeräumt, berichtet der Namibian. Details wurden nicht genannt. Offenbar wurden jedoch nicht alle betroffenen Parteien konsultiert. Umweltkommissar Teofilus Nghitila hatte der Firma Namibia Marine Phosphate NMP eine Freigabe für drei Jahre erteilt, 120 Kilometer südwestlich von Walvis Bay rund 1,8 Milliarden Tonnen phosphathaltigen Sandes abzubauen. Für kommenden Montag hat Präsident Hage Geingob das Kabinett zu einer Sondersitzung einberufen. Die Fischindustrie sieht den Abbau als Gefahr für die Fischbestände.

Nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien sind in der Region inzwischen bis zu 25.000 Menschen obdachlos. Viele wurden in Notunterkünfte gebracht. Über 20 Menschen wurden verletzt, Tote gab es nicht. Der italienische Regierungschef Renzi hat schnelle Hilfe versprochen. Erst am Mittwoch hatte ein schweres Beben die Region heimgesucht.

Die Statistikagentur Namibias NSA hat Angriffe auf ihre Mitarbeiter während der laufenden Datenerhebung scharf verurteilt. Laut Presseagentur NAMPA verwies NSA-Leiter Alex Shimuafeni am Samstag auf zwei Zwischenfälle. In der Region Khomas habe ein Bewohner eine Waffe gezogen und die Hunde losgelassen; in Otavi habe jemand Fragebögen zerrissen. Die NFA werde in beiden Fällen Anzeige erstatten, sagte Shimuafeni. Jeder Bürger sei verpflichtet, seine Angaben zu machen. Seit Mitte Oktober findet eine Zählung der Haushalte statt, als Zwischenbilanz zur alle zehn Jahre durchgeführten Volkszählung. Außerdem werden Daten zum Arbeitsmarkt gesammelt. Die Erhebung dauert bis Ende kommender Woche.

Für das neue Bus-System in Windhoek wird bei Wernhil Park in der Stadtmitte ein zentraler Busbahnhof eingeführt. Das meldet die Presseagentur Nampa unter Berufung auf die Stadtverwaltung. Mit Umstellung des Systems in zwei Wochen werde Wernhil Park zum Knotenpunkt zwischen den neuen Buslinien aus verschiedenen Vierteln von Katutura einerseits und den Verbindungen nach Olympia, in die östlichen Vororte Eros, Klein Windhoek und Avis sowie in die westlichen Stadtviertel andererseits. Die Fahrtzeit werde kürzer, weil eine Buslinie nicht mehr durch verschiedene Stadtteile führe. Die Fahrkarten gelten den ganzen Tag und schließen den Umstieg ein. Das neue System wurde mit Unterstützung Deutschlands entwickelt.

Die Preise für Benzin und Diesel in Namibia bleiben im November weiterhin unverändert. Das kündigte das Energieministerium laut Presseagentur NAMPA an. Auch im Oktober war der Preis gleich geblieben. In Walvis Bay liegt der Preis für Benzin damit auch ab Mittwoch weiterhin bei 10 Namibia Dollar 48 Cent pro Liter. Normaler Diesel kostet 10 Dollar 28 Cent und schwefelarmer Diesel 10 Dollar 33 Cent pro Liter. - In Südafrika dagegen wird für Mittwoch eine Anhebung erwartet. Gründe sind laut Nampa der Wechselkurs von Rand zu US-Dollar und die steigenden Preise für Rohöl auf dem Weltmarkt.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen