Donnerstag 22. Februar 2018

4. Dezember 2016 - Nachrichten am Abend

In einer Kleinstadt im Südosten Finnlands sind drei Frauen vor einem Restaurant erschossen worden. Bei den Opfern handelt es sich um die Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen. Die Polizei konnte bereits einen Tatverdächtigen festnehmen. Das Motiv ist unbekannt.

Im kalifornischen Oakland sind bei einem Brand bei einer Rave-Party mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Allerdings werden noch immer zahlreiche Besucher vermisst - die Behörden befürchten deshalb bis zu 40 Todesopfer. Warum das Feuer in dem Lagerhaus, wo die Party stattfand, ausbrach, ist noch völlig unklar.

In Italien fällen die Wähler heute eine weitreichende Entscheidung - in einem Referendum stimmen sie über eine Verfassungsreform ab. Mit der soll vor allem die Macht der zweiten Parlamentskammer, des Senats, massiv eingeschränkt werden, damit Gesetze nicht mehr so einfach blockiert werden können. Kritiker befürchten, dass die Demokratie dadurch geschwächt wird. Italiens Regierungschef Renzi hat seine Zukunft an den Ausgang des Referendums geknüpft.

In Santiago de Cuba ist der frühere Staatschef Fidel Castro beigesetzt worden. Die Zeremonie fand im kleinen Kreis statt. Vor dem Friedhof warteten tausende Menschen und riefen "Es lebe Fidel".  Castros Urne war in den vergangenen Tagen von der Hauptstadt Havanna nach Santiago gebracht worden. Die Stadt gilt als Wiege der Revolution. Fidel Castro war vor gut einer Woche im Alter von 90 Jahren gestorben.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen