Montag 28. September 2020

Logo Hitradio Namibia

4. Dezember 2018 - Nachrichten am Mittag

Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot weiterhin nach einem Verdächtigen eines Überfalls auf einen Geldtransporter gestern. Seit der Nacht ist auch ein Hubschrauber von NAMPOL im Einsatz. Mehrere Verdächtige konnten wenige Stunden nach dem Überfall durch Polizei und zivile Sicherheitsgruppen festgenommen werden. Es kam wiederholt zur Abgabe von Schüssen durch die mutmaßlichen Räuber. Diese hatten gestern an einer Tankstelle in Okahandja einen Geldtransporter überfallen. Insgesamt sollen etwa 300.000 Namibia Dollar gestohlen worden sein. Von dem Geld fehlt noch jede Spur, hieß es von der Polizei.

Ein wegen Drogenbesitzes am vergangenen Freitag verhafteter Polizist ist nicht zu seinem Gerichtstermin erschienen. Laut Nachrichtenagentur NAMPA war der 32-Jährige gegen Zahlung einer Kaution frei. Er sollte gestern vor dem Magistratsgericht in Keetmanshoop erscheinen. Der Vorsitzende Richter hat auf Wunsch der Staatsanwaltschaft nach dem unentschuldigten Fernbleiben sofort einen Haftbefehl ausgesprochen. Sollte er sich nicht vor dem 17. Dezember stellen oder gefasst werden, werde seine Kaution der Staatskasse zufließen, hieß es weiter. – Der Polizist war mit Cannabis und Mandrax im Wert von lediglich 110 Namibia Dollar verhaftet worden.

Die Eurogruppe will sich künftig besser vor Finanzkrisen schützen. Die Mitgliedstaaten einigten sich auf ein Sicherungsnetz zur Abwicklung maroder Banken. Dazu soll der Rettungsfonds ESM mehr Geld bekommen, um Kredite vergeben zu können. Noch keine gemeinsame Haltung hatten die Finanzminister beim Thema Eurozonen-Budget. Der deutsche Ressortchef Scholz sprach dennoch von einem guten Ergebnis.

Großbritannien könnte den Brexit-Antrag noch stoppen. Zu dieser Einschätzung kommt der Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof. Er schlug vor, in einem Urteil festzustellen, dass Artikel 50 zum EU-Austritt dies zulasse. Das oberste schottische Zivilgericht hatte Luxemburg um eine Bewertung gebeten. Unterdessen hat im Londoner Parlament die Debatte über den mit Brüssel ausgehandelten Brexit-Deal begonnen. In einer Woche sollen die Abgeordneten abstimmen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.