Mittwoch 20. Juni 2018

6. März 2018 - Nachrichten am Mittag

Bei der Vereitelung eines Raubüberfalls auf einen Supermarkt in Windhoek durch die Polizei wurde ein Räuber getötet. Polizeiangaben nach seien sieben vermummte Männer am gestrigen Morgen vor dem Supermarkt in Katutura aufgetaucht. Nachdem die Polizei vor Ort war wurde umgehend das Feuer auf diese eröffnet. Fünf Personen wurden festgenommen, wovon einer mit einer Schussverletzung später im Krankenhaus starb. Ein weiterer erlitt eine Schussverletzung am Bein. Zwei Räuber konnten entkommen. Es gab keine weiteren verletzten, hieß es.

Das Regionalratsmitglied Vetaruhe Kandorozu der oppositionellen NUDO steht mit seinen Anmerkungen zur Aufteilung Namibia nach Volksgruppenzugehörigkeit weitestgehend alleine da. Seine Partei distanzierte sich ausdrücklich von der Aussage. Kandorozu hatte angemerkt, dass das Land streng nach Stämmen getrennt werden solle. Ein System wie zur südafrikanischen Besatzungszeit schwebe ihm dabei vor, wie er zur besten Sendezeit im staatlichen Rundfunk NBC sagte. Parteivorsitzender Asser Mbai wies solche Vorschläge kategorisch zurück. Namibia sei ein Land der Völkerverständigung und Einheit und jede Art von Tribalismus sei fehl am Platze.

Im syrischen Bürgerkrieg sind offenbar erneut Chemiewaffen eingesetzt worden. Nach Angaben von Aktivisten hätten rund 20 Menschen nach einem weiteren Luftangriff der syrischen Armee über Atemnot geklagt. Die mehrstündige, tägliche Feuerpause für die Rebellenhochburg Ost-Ghuta wird immer wieder gebrochen. Sie soll eigentlich die Lieferung von Hilfsgütern ermöglichen, ein erster Konvoi traf allerdings erst gestern ein - und wegen des anhaltenden Beschusses mussten die Helfer den Einsatz vorzeitig abbrechen.

16 Jahre nach einem verheerenden Bürgerkrieg sind morgen gut drei Millionen Wahlberechtigte in Sierra Leone zu Parlaments- und Präsidentschaftswahlen aufgerufen. Für das höchste Amt im Staat gibt es 16 Kandidaten, darunter zwei Frauen. Der seit einem Jahrzehnt amtierende Präsident Ernest Koroma darf gemäß der Verfassung nicht wieder antreten. Sierra Leone leidet unter steigenden Lebensmittelpreisen, wachsenden Staatsschulden und einer anhaltend hohen Jugendarbeitslosigkeit.

 

Werbung

 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok