Donnerstag 01. Oktober 2020

Logo Hitradio Namibia

7. Mai 2018 - Nachrichten am Mittag

Air Namibia wird sein Flugangebot nach Angola massiv ausbauen, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet. Dies stellte Staatspräsident Hage Geingob beim Besuch seines angolanischen Amtskollegen in Windhoek in Aussicht. Demnach seien Planungen für Flüge von Windhoek nach Ondjiva, Namibe und Benguela sowie Lubango weit fortgeschritten. Bisher verbinden Air Namibia Windhoek mit der angolanischen Hauptstadt Luanda. Die Verbindung galt bis zur Wirtschaftskrise in Angola als eine der profitabelsten im Netz der staatlichen namibischen Fluggesellschaft.

Vertreter der traditionellen Gruppe der |Khomanin sehen die gesetzliche Anerkennung eines „Chiefs“ für ihre Gruppe als Falsch an. Man könne einem Volk ohne Land keinen Führer zugestehen, hieß es in einer Erklärung der „Vereinigung der landlosen |Khomanin“. Wie könne die Tochter des verstorbenen Choef Gawanab das Volk führen, wenn es nicht einmal über eine Heimat verfüge, hieß es. Die |Khomanin fordern ihr traditionelles, seit 1930 besiedeltes Land in der Region Khomas zurück. Sie wollen keine Ansiedlungsfarmen irgendwo anders im Land oder gar nur städtische Grundstücke.

Der russische Präsident Putin ist in seine vierte und letzte Amtszeit gestartet. Im Kreml legte der 65jährige den Eid ab. Er betrachte es als seine Lebensaufgabe, alles für Russland zu geben, sagte Putin. Das Land müsse modern und dynamisch sein und die Herausforderungen annehmen. Gut 5.000 Gäste aus dem In- und Ausland nahmen an der Zeremonie teil - darunter auch Ex-Bundeskanzler Schröder. Am Wochenende war die Polizei landesweit gewaltsam gegen Putin-Kritiker vorgegangen.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund kritisiert die Anstellungspolitik der Post. DGB-Chef Hoffmann sagte: Die Kriterien für unbefristete Verträge seien zwar rechtlich in Ordnung - aber moralisch höchst verwerflich. Er begrüßte die Ankündigung von Finanzminister Scholz, das zu ändern. Der Bund ist im Aufsichtsrat des Unternehmens vertreten. Zuvor war bekannt geworden, dass die Post eine dauerhafte Anstellung an Kriterien wie Krankheitstage oder Arbeitstempo knüpft.

Nach Toyota stellt auch der japanische Autobauer Nissan den Verkauf von Dieselwagen in Europa schrittweise ein. Das Unternehmen setzt auf Elektromobilität - und will in den kommenden Jahren seine Verkaufszahlen versechsfachen. Zum derzeitigen Anteil von Dieselwagen am Gesamtangebot und zu zeitlichen Zielen machte Nissan keine Angaben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.