Sonntag 18. August 2019

8. Dezember 2017 - Nachrichten am Mittag

Der in Namibia ansässige Koordinator des UNO-Entwicklungsprogrammes UNDP zeigt sich zufrieden mit den Leistungen des Staates für behinderte Menschen. Namibia sei ein Vorbild für viele andere Länder, hieß es. Bereits seit Unterzeichnung der Uno-Konvention vor 10 Jahren werde stetig an den Möglichkeiten für Behinderte gearbeitet. In Afrika habe Namibia den Vorzeigestatus in diesem Jahr erhalten. Es gäbe aber auch weniger erfreuliche Aspekte. So nehme die Zahl der behinderten Menschen in Namibia kontinuierlich zu. Vor allem der Transport behinderter Menschen sei ein großes Problem. Nur etwa jedes siebte behinderte Kind habe die Möglichkeit spezielle frühkindliche Maßnahmen zu besuchen.

Erneut hat das Obergericht in Windhoek einen Einspruch gegen ein Strafmaß abgelehnt. Der Vorsitzende Richter Christie Liebenberg konnte kein Fehlverhalten des Regionalgerichts in Katima Mulilo feststellen, dass am 21. Januar vergangenen Jahres das Strafmaß verkündete. Der verurteilte Vergewaltiger wurde aufgefordert nun umgehend seine 19-jährige Haftstrafe in Katima Mulilo anzutreten. Der Verurteilte hatte über seinen Rechtsanwalt einen Antrag stellen lassen, nachdem das Regionalgericht nicht den Gesetzen entsprechend das Verfahren durchgeführt habe.

Israel hat vor den Freitagsgebeten die Sicherheitsvorkehrungen rund um die Al-Aksa Moschee in Jerusalem verschärft. Tausende Muslime werden dort am Nachmittag zum Gebet erwartet. Es werden Unruhen erwartet, nachdem US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannt hat. Die radikal-islamische Hamas hat zu einem neuen Palästinenser-Aufstand aufgerufen, der heute mit einem "Tag des Zorns" beginnen soll.

Phase Zwei der Brexit-Verhandlungen kann starten. Die bisherigen Hauptstreitfragen sind geklärt, teilten EU-Kommissionschef Juncker und die britische Premierminister May am Morgen in Brüssel mit.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok