Sonntag 18. August 2019

8. Juli 2019 - Nachrichten am Morgen

Der Stadtrat von Walvis Bay hat dem Unternehmen Samate Investment CC die Genehmigung erteilt, ein 35 Hektar großes Areal nahe der Hafenstadt zu pachten um dort einen riesigen Reitplatz zu entwickeln. Mit dem neuen Reitplatz sollen laut Allgemeiner Zeitung internationale Reitsport Events in die Hafenstadt gelockt werden und zugleich dem namibischen Reitsport auf eine neue Ebene verholfen werden. Laut Samate Investment CC soll ein Mehrzweck-Reitsport-Parcours errichtet werden. Weiter seien auch eine Reitausbildungsstätte und eine Rennstecke geplant.

Bei der kontroversen Jagd auf den Elefantenbullen Voortrekker habe das Umweltministerium richtig gehandelt, erklärte der Leiter des Tsiseb-Hegegebiets, Eric Xaweb in einem exklusiven Gespräch mit der Allgemeinen Zeitung. Er fordere nichtstaatliche Umweltorganisationen dazu auf, den betroffenen Menschen im andauernden Mensch-Tier-Konflikt finanziell unter die Arme zu greifen. Aufgrund der anhaltenden Dürre haben einige Elefanten das Gebiet im Ugab-Rivier verlassen um nach Wasser zu suchen und „terrorisieren“ seitdem die Bewohner des Gebiets rund um das Dorf Omatjete.

Das in Namibia registrierte Unternehmen Clasox Petroleum will bei Walvis Bay eine Ölraffinerie entwickeln. Wie die Allgemeine Zeitung berichtet unterstütze der Stadtrat der Hafenstadt dieses Vorhaben und reserviert für die Neuentwicklung ein zehn Hektar großes Grundstück nahe Düne 7. Allerdings muss dieses Areal erst noch als Teil der Stadt Walvis Bay proklamiert werden. Der Bürgermeister von Walvis Bay, Immanuel Wilfred, sagte dass die Stadt mit diesem Entschluss Investoren locken wolle. Er hoffe das bald ein detaillierter Antrag vorliege da die Entwicklung einer Ölraffinerie eine erhebliche Investition für Walvis Bay darstelle.

Hendrik Ishmael Witbooi wurde am Samstag in Gibeon als Gaob des Khowesen-Clans eingesetzt und trat damit als Stammesoberhaupt bzw. „Kaptein“ die Nachfolge von Pastor Hendrik Witbooi an. Wie die Allgemeine Zeitung berichtet forderte er die Nama auf, sich zu vereinen. Das neu gekrönte Oberhaupt der Khowesen-Kommunalverwaltung vertritt die Meinung, dass kein Kampf ohne Einsatz gewonnen werden könne. Deshalb müsse der Clan zusammenhalten und sich gegen spaltende Kräfte wehren.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok