Freitag 21. September 2018

8. März 2018 - Nachrichten am Abend

Fast 1000 namibische Flüchtlinge in Botswana sind zur Rückkehr bereit. Dies bestätigte der namibische Hochkommissar in Botswana. Die Entscheidung dazu läge nun beim Außenministerium, hieß es. Botswana habe alle nötigen Dokumente für die Rückführung bereits ausgestellt. Das Nutzvieh der Ovaherero dürfe nach einer Quarantänezeit mit über die Grenze nach Namibia gebracht werden. Es handele sich um Nachkommen der Herero, die zur deutschen Kolonialzeit Südwestafrika verlassen hatten. Zudem gäbe es Flüchtlinge aus dem namibischen Befreiungskampf.

Der Konsum von Fisch im Land soll weiter angekurbelt werden. Dies ist der Wunsch von Interessensvertretern aus dem Fischereisektor, die sich heute in Walvis Bay zusammengefunden haben. Man habe viele rechtliche Vorgaben gemacht, erläuterte Fischereiminister Bernard Esau. So müsse 30 Prozent des angelandeten Fisches in Namibia verkauft werden. Der Ausbau der Fischkonservenherstellung sei ebenfalls ein wichtiger Aspekt, da gerade Dosenfisch den Wünschen des lokalen Marktes entspreche. Der Fischfang sei von herausragender Wichtigkeit und könne zigtausende weitere Arbeitsplätze schaffen.

Ein heftiger Wintersturm hat an der Ostküste der USA erneut zu heftigem Schneefall, Stromausfällen und Verkehrschaos geführt. Wegen des Unwetters wurden laut der Website FlightAware gestern mehr als 2.500 Flüge in der Region gestrichen. Zehntausende Reisende saßen fest. Betroffen waren unter anderem die Airports in New York, Philadelphia und Boston.

Mit der Neuauflage der Großen Koalition bekommt Deutschland einen neuen Außen- und einen neuen Umweltminister bzw. Ministerin. Die bisherigen Amtsinhaber Sigmar Gabriel und Barbara Hendricks werden der nächsten Bundesregierung nicht mehr angehören. Das teilten beide bereits heute mit - morgen werden die Namen der neuen SPD-Ministerriege vorgestellt. Als möglicher Nachfolger von Außenminister Gabriel wird der bisherige Justizminister Maas gehandelt.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok