Mittwoch 05. August 2020

Music low res4 300ppx

 

8. Mai 2018 - Nachrichten am Morgen

Die Untersuchung gegen den Chef der staatlichen Ölfirma Namcor, Immanuel Mulunga, scheint sich als kostspielige Panne zu erweisen. Laut Namibian weigert sich Mulunga, die Buchprüfungsfirma Deloitte für die Ermittlungen zu zahlen. Er verwies dabei auf Verstöße gegen Regeln bei der Auftragsvergabe. Experten kritisieren zudem, dass die Untersuchungen von jedem Anwalt hätten durchgeführt werden können - für einen Bruchteil des Betrages, den Deloitte fordert. Laut Namibian sind das rund drei Millionen Namibia Dollar. Der Vorstand von Namcor hatte Mulunga im Dezember suspendiert, um die Vergabe eines Auftrags von 2,2 Millionen Dollar an die malaysische Firma Hyrax Oil zu untersuchen, die in Namibia von einem angeblichen Freund Mulungas vertreten wird. Mulunga ist inzwischen auf seinen Posten zurückgekehrt.

Die Anti-Korruptions-Kommission ACC wirft dem Ortsrat von Katima Mulilo vor, Fälle der Korruption nicht richtig gemeldet zu haben. Der Zeitung New Era zufolge geht es um drei Beamte der Ortsverwaltung, die Personen auf obere Plätze der Warteliste für die Zuteilung günstiger Häuser gesetzt und dafür Schmiergelder von 10.000 bis 20.000 Namibia Dollar kassiert haben sollen. Der Ortsrat habe die Beamten zwar suspendiert, die ACC bis heute jedoch nur zögerlich und lückenhaft informiert. Laut New Era mahnte die ACC, dass eine Strafe von 500.000 Dollar oder 25 Jahre Haft drohe, wenn man mögliche Fälle der Korruption nicht meldet.

Die neue Eisfabrik des Staatsbetriebs Fishcor in Lüderitz sichert 650 Arbeitsplätze. Das habe Fischereiminister Bernhard Esau bei der offiziellen Einweihung betont, berichtet die Zeitung New Era. Sie beschäftige 19 Arbeiter und festige die Jobs des gesamten Fischfang-Betriebes. Die Fabrik kann 100 metrische Tonnen Eis am Tag erzeugen und insgesamt 150 Tonnen Eis lagern. Sie erspart Fangschiffen den Weg nach Walvis Bay, um das nötige Eis zu laden. Die Seaflower Eisfabrik wurde von Juli bis Dezember vergangenen Jahres errichtet und hat 12 Millionen Namibia Dollar gekostet.

US-Präsident Trump will bereits heute seine Entscheidung zum Atomabkommen mit dem Iran bekanntgeben. Sollte er die Sanktionen gegen Teheran wieder in Kraft setzen, würde das de facto das Ende des Vertrags bedeuten.

In Südfrankreich beginnen am Abend die 71. Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Insgesamt kämpfen 21 Regisseure um die Goldene Palme, die Auszeichnung wird am letzten Festivaltag verliehen. Die Veranstaltung an der Cote D'Azur steht im Zeichen der Me-Too-Debatte. Der frühere Hollywood-Produzent Weinstein soll auch in Cannes mehrere Frauen sexuell bedrängt oder gar vergewaltigt haben.

Die Rehobother Baster versammeln sich heute zu ihrer jährlichen Gedenkfeier bei Sam Khubis rund 80 Kilometer südwestlich von Rehoboth. Laut Presseagentur NAMPA fanden bereits am 1. Mai auf Farm Uitdraai und gestern in Rehoboth Gottesdienste statt. Die Baster gedenken seit 1977 des Gefechtes mit der deutschen Schutztruppe bei Sam Khubis am 8. Mai 1915. Ihre Vorfahren hatten damals um göttlichen Beistand gebeten. Die deutschen Soldaten verzichteten auf ein Nachsetzen, weil sie sich wegen der vorrückenden südafrikanischen Truppen zurückziehen mussten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.