Samstag 20. Oktober 2018

9. Dezember 2016 - Nachrichten am Mittag

Johann Albrecht „Albi“ Brückner ist tot. Der bekannte Geschäftsmann und Naturschützer starb gestern im Alter von 86 Jahren. Brückner war in seinem Leben unter anderem Vorsitzender bei Air Namibia, TransNamib und der Commercial Bank of Namibia. Im Naturschutz erlangte er vor allem Bekanntheit durch die Gründung des NamibRand-Naturreservates, einem der größten privaten Naturschutzgebiete Afrikas, sowie als Vorsitzender der Nature Foundation und Desert Research Foundation. Brückner hinterlässt vier Kinder und neun Enkelkinder.

In Südkorea hat das Parlament dafür gestimmt, Präsidentin Park abzusetzen. Anlass ist ein Korruptionsskandal um eine Freundin der Präsidentin. Park wird vorgeworfen, ihrer Vertrauten die Einmischung in Regierungsgeschäfte erlaubt zu haben. Außerdem soll ihre Freundin dank der Beziehung zu Park Sponsorengelder für zwei Stiftungen eingetrieben und sich persönlich bereichert haben. Das Verfassungsgericht muss dem Antrag auf Absetzung der Präsidentin noch zustimmen.

Bei der Präsidentschaftswahl in Ghana zeichnet sich ein Sieg von Oppositionsführer Akufo-Addo ab. Nach aktuellem Auszählungsstand erhielt er rund 53 Prozent der Stimmen, Amtsinhaber Mahama rund 45 Prozent.

Eine beliebte Anlaufstelle zum Kauf von Billigprodukten in Windhoek ist der Polizei ein Dorn im Auge. Polizeipräsident Sebastian Ndeitunga will das sogenannte Einkaufszentrum „China Town“ im Nördlichen Industriegebiet schließen. Dieses sei eine Anlaufstelle für illegale Einwanderer, Wilderer und Nashornschmuggler geworden, die dort bei den Betreibern der Geschäfte Unterschlupf finden würden. - In der Vergangenheit wurden bereits mehrfach auch große Summen Bargeld, die in die Millionen gehen, in kleinen Geschäften in China Town konfisziert.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok