Sonntag 13. Oktober 2019

Music low res4 300ppx

 

9. Oktober 2019 - Nachrichten am Morgen

Zwei Männer wurden in Besitz von 100 Stücken Elfenbein festgenommen. Dies geht aus der aktuellen Statistik des Umweltministeriums für die erste Oktoberwoche hervor, wie der Namibian berichtet. Die 32 und 51 Jahre alten Männer hätten versucht das Elfenbein an Undercover-Polizisten in Windhoek zu verkaufen. Sie müssen vorerst bis mindestens Anfang Februar in Haft bleiben. - Das Ministerium zeigt sich indessen hochzufrieden mit den Fortschritten beim Kampf gegen Wilderei und dem Handel mit streng geschützten Tierarten und ihren Produkten. Insgesamt wurden vergangene Woche elf Personen festgenommen, unter anderem wegen des Besitzes von Schuppentieren.

Mindestens 20 Schulen in der Region Oshikoto stehen ohne sauberes Trinkwasser da. Dies berichtet der Namibian. Den Angaben nach seien aufgrund der Dürre praktisch alle Bohrlöcher und Quellen versiegt. Sporadisch stehe noch Wasser, meist aber brackig und salzig, zur Verfügung. Die mehr als 3000 Schüler dieser Schulen sind angehalten sauberes Trinkwasser von zu Hause mitzubringen. Es gäbe Befürchtungen, dass der Wassermangel zu Krankheitsausbrüchen führen könne. Es gäbe auch kein ausreichendes Wasser für die Sanitäranlagen.

Die regierende SWAPO will ihr Wahlprogramm noch nicht an die Öffentlichkeit geben. Dies stellte SWAPO-Geschäftsführer Austin Samupwa gegenüber der Presseagentur NAMPA klar. Man sei noch nicht so weit, hieß es zu Erklärung. Den Informationen nach sei die Partei, obwohl das Programm am vergangenen Wochenende bereits vorgestellt wurde, noch nicht so weit. Scheinbar wurde das Programm nicht den nötigen Parteigremien ausreichen vorgestellt. Internen Quellen nach sei es zurückgerufen worden und muss überarbeitet werden.

Die Sanierung- und Ausbauarbeiten am Internationalen Flughafen Hosea Kutako sind im vollen Gange. Der staatliche Flughafenbetreiber Namibia Airports Company hat deshalb erklärt, dass es zu Einschränkungen für den Autoverkehr kommen wird. So ist die Kurzzeit-Ein- und Aussteigespur ab sofort gesperrt. Alle Fahrzeuge müssen auf die regulären Parkplätze ausweichen. Zudem sollte zusätzliche Zeit eingeplant werden. – Seit knapp zwei Wochen wird der Flughafen, der in den 1980er Jahren für 250.000 Passagiere errichtet wurde, umgebaut. Ab September 2020 soll er mehr als einer Million Passagieren pro Jahr Platz bieten. Die Ausbaumaßnahmen sollen 250 Millionen Namibia Dollar kosten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok