Sonntag 22. Juli 2018

3. April 2016 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Radsport

Am Samstag wurde in Windhoek ein vom Weltverband UCI anerkanntes Mountainbike-Rennen der Wertungsklasse 1 ausgetragen. Wessel Botha und Cherie Redecker sorgten für einen südafrikanischen Doppelerfolg. Botha legte die knapp 32 Kilometer lange Strecke in einer Stunde, 34 Minuten und 32 Sekunden zurück. Eine starke Leistung zeigte auch Costa Seibeb. Mit einem Rückstand von 32 Sekunden belegte der Namibier den zweiten Rang. Dritter wurde mit Tristan de Lange ein weiterer Lokalmatador. Im Damen-Rennen über rund 21 Kilometer siegte Redecker in einer Stunde, neun Minuten und 45 Sekunden. Der Abstand zu ihrer zweitplatzierten Landsfrau Mariska Strauss betrug im Ziel etwas mehr als zwei Minuten. Bronze ging an die Namibierin Vera Adrian. Bei den U18-Junioren ließ Alex Miller die Gastgeber jubeln. Der im Süden des Landes in Aus beheimatete Youngster verwies den Südafrikaner Peter du Toit in einem packenden Endspurt um vier Sekunden auf Rang zwei.

Rugby

Die Universität von Namibia hat ihren Vorsprung an der Spitze der Premier League auf sieben Punkte ausgebaut. Am Samstag gewann der amtierende Meister das Top-Spiel gegen die Wanderers mit 32 zu 31. Erst kurz vor Schluss wendete der eingewechselte Sunday Haitembu das Blatt mit einem Try zu Gunsten der Universitätsmannschaft. Die Wanderers hatten zwischenzeitlich mit 24 zu 8 geführt. Am Ende kassierten sie jedoch ihre zweite Niederlage in Serie und fielen in der Tabelle auf Rang vier zurück. Zweiter sind nun die Kudus, die zu Hause gegen den Rehoboth Rugby Club einen 46 zu 0-Kantersieg feierten. Auch für die Reho Falcons gab es an der Küste nichts zu holen. Sie unterlagen dem Walvis Bay RC mit 0 zu 56 und rutschen auf den letzten Platz ab. Die Western Suburbs kletterten durch ein 23 zu 17 gegen United auf Rang drei.

Internationaler Sport

Rudern

Oxford hat das traditionelle Boat Race der beiden englischen Elite-Universitäten gegen Cambridge gewonnen. In der 163. Auflage des Duells auf der Themse brauchte der Oxford-Achter gestern genau 17 Minuten für die 6,8 Kilometer lange Strecke zwischen den Londoner Stadtteilen Putney und Mortlake. Es war der 80. Triumph für Oxford. Erstmals ausgetragen wurde das Rennen im Jahr 1829. In der Gesamtbilanz liegt Cambridge mit 82 Siegen weiter knapp vorn.

 

Werbung

 

Bundesliga

Namibia Premier League

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok