Sonntag 18. August 2019

30. Juli 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die namibische Nationalmannschaft hat in der FIFA-Weltrangliste acht Plätze eingebüßt und steht nun auf Rang 121. In Afrika liegen die Brave Warriors mit Platz 30 im Mittelfeld. Für Namibia waren das mittelmäßige Abschneiden beim COSAFA-Cup und drei Niederlagen bei der Afrikameisterschaft für die neue Platzierung ausschlaggebend. - Die beste Mannschaft Afrikas bleibt der Senegal, vor Tunesien, Nigeria, Algerien, Marokko und Ägypten. Weltweit konnte Belgien den Spitzenplatz, vor Brasilien, Frankreich, England und Uruguay behaupten. Deutschland verlor weitere vier Plätze und liegt auf Rang 15.

Faustball

In der namibischen Faustballliga bleibt auch nach dem vierten Spieltag die erste Mannschaft des Cohen FC das Maß aller Dinge. Auf dem Gelände des SKW ging das Team als klarer Sieger hervor. Im Finale setzte sich der CFC1 mit 3 zu 0 klar gegen die zweite Mannschaft des SKW durch. In der Tabelle hat der CFC1 nun 46 Punkte, dahinter folgen SKW1 und SKW2 mit 38 bzw. 30 Zählern. Tabellenschlusslicht ist die zweite Mannschaft des SFC mit noch keinem Punkt.

Boxen

Hunderte Boxer und Boxfans haben dem verstorbenen Box-Guru Hiskia Shigwedha die letzte Ehre erwiesen. Im Alter von 65 Jahren war dieser am 17. Juli in Oshakati verstorben und wurde nun in seiner Heimatstadt Ongwediva beigesetzt. Shigwedha hatte seine Karriere 1977 in Walvis Bay begonnen. Er war der bekannteste namibische Boxer während der Apartheidszeit und begann in den 1990er Jahren seine Karriere als Boxtrainer.


Werbung
 
 

Bundesliga

Namibia Premier League

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok