Sonntag 17. Dezember 2017

30. November 2017 - Sport des Tages

Namibischer Sport

E-Sport

Namibias Tekken-7-Meister Freddy Mazila ist von den E-Sport-Weltmeisterschaften aus Südkorea zurückgekehrt. Mazila war der erste Namibier der an der WM teilgenommen hat. Insgesamt fanden sich 300 der besten E-Sport-Spieler der Welt aus 28 Nationen zur Weltmeisterschaft ein. Die Wettbewerbe fanden in den Spielen Tekken 7, Counter Strike und League of Legens statt. Namibia war, nach Südafrika und Ägypten, erst das dritte Land Afrikas das an einer E-Sport-WM teilgenommen hat. – Weltmeister wurde Gastgeber Südkorea. Namibia erreichte gemeinsam mit Österreich den 27. und letzten Platz.

Internationaler Sport

Sportausblick 2018

Das Sportjahr neigt sich so langsam dem Ende. 2018 werden zahlreiche große Sportveranstaltungen weltweit stattfinden. Im Februar finden die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeonchang statt. Die Fußball-WM mit Weltmeister Deutschland wird zwischen Mitte Juni und Mitte Juli in Russland ausgetragen. Die Asienspiele im August sind eine der größten Massensportveranstaltungen der Welt. - Aus namibischer Sicht dürfte die erstmalige Teilnahme an der Afrikanischen Nationenmeisterschaft vom 13. Januar bis 4. Februar in Marokko von besonderem Interesse sein. Zudem haben die Brave Gladiators noch die Möglichkeit sich für die Fußball-Afrikameisterschaft der Frauen im November in Ghana zu qualifizieren. Zudem wollen die Welwitschias 2018 den Weg zur Rugby-WM 2019 in Japan ebnen. Auch an den Commonwealth-Games im April an der australischen Goldküste nimmt Namibia teil.

 

Werbung

 
 

Bundesliga

Namibia Premier League