Mittwoch 21. August 2019

4. September 2015 - Sport am Mittag

Sport in Namibia

Fußball
Namibias Nationalmannschaft Brave Warriors bleibt im Nationen-Ranking des Weltverbandes FIFA auf Platz 111. Dies geht aus der gestern veröffentlichten Rangliste für September hervor. In dem in Betracht gezogenen Zeitraum hat das Team von Cheftrainer Ricardo Mannetti kein Wertungsspiel absolviert und konnte daher keinen direkten Einfluss auf seine Positionierung nehmen. Den Platz vor Namibia nimmt Aserbaidschan ein, während Bahrain auf Stelle 112 steht.
An der Spitze steht weiterhin Argentinien vor Belgien. Deutschland bleibt auf Rang drei. England rutschte um zwei Plätze ab und ist nur noch Zehnter, Chile kletterte als neuer Nummer acht zwei Ränge nach oben.

Sport international

Fußball
Der Deutsche Fußball-Bund muss für das letzte Länderspiel des Jahres über einen Ersatzgegner nachdenken. Die Auswahl der Niederlande, mit der für den 17. November ein Freundschaftsspiel vereinbart worden war, könnte an diesem Termin das Playoff-Rückspiel um die EM-Teilnahme 2016 antreten. Das Team liegt nach dem überraschenden 0:1 gegen Island in der Qualifikations-Gruppe A nur auf Platz drei. Als Gruppen-Dritter müsste Holland in die Relegation und würde damit als Testgegner für Weltmeister Deutschland ausfallen.

Formel 1
Weltmeister Lewis Hamilton ist im ersten Training zum Großen Preis von Italien auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Monza eine Bestzeit gefahren. Nico Rosberg kam im zweiten Mercedes mit 0,463 Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel belegte im Ferrari Platz drei. Nico Hülkenberg überraschte im Force India als Vierter.


Werbung
 
 

Bundesliga

Namibia Premier League

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok