Montag 20. Mai 2019

13. Februar 2019 - Tourismus-Treff

Die Bettenauslastung der Mitgliedsunterkünfte des namibischen Gastgewerbeverbandes HAN ist 2018 erneut gesunken. Der Rückgang gegenüber 2017 habe 4 Prozentpunkte auf nun 53 Prozent betragen. 2016 lag die Auslastung der HAN-Mitgliedsunterkünfte noch 10 Prozentpunkte höher. Vor allem das erste Halbjahr 2018 sei deutlich schwächer gewesen. Die Statistiken der HAN beruhen auf den Angaben von 120 Unterkünften im ganzen Land.

Air Namibia baut seinen Kapazitäten im Inland und regional weiter deutlich aus. So wird ab Ende März unter anderem 20 Mal anstatt wie bisher 17 Mal von Eros nach Ondangwa geflogen. Am Freitag, Sonntag und Mittwoch wird es in Zukunft also drei Flüge pro Tag zwischen Windhoek und der nordnamibischen Stadt geben. Auch die Verbindung von und nach Katima Mulilo bzw. Eros wird ausgebaut. Hier wird dann fünf anstatt vier Mal die Woche geflogen. Nach Runde soll dann vier Mal die Woche geflogen werden. Ebenfalls werden die Verbindungen von Windhoek nach Lusaka und Harare um jeweils eine pro Woche auf vier erhöht.

Die Gondwana Collection Namibia baut ihr Angebot weiter aus. Unter der Marke „Camping2Go“ wird das Clampingangebot des Zambezi Mubala Camp nun auch bei der Namib Desert Lodge realisiert worden. Ein Selbstversorger-Zeltcamp bei der Kalahari Anib Lodge befindet sich im Bau. – Zudem gelten die Angebote der Gondwana Card nun für alle Unterkünfte und Unterkuntsarten, mit Ausnahme des Campingangebots bei Klein-Aus Vista.


Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok