Sonntag 21. Juli 2019

14. September 2016 - Tourismus-Treff

Der Tourismus in Namibia boomt. Dies reicht Tourismusminister Pohamba Shifeta und dem Chef des staatlichen Tourismusamtes NTB, Digu ||Naobeb jedoch nicht. Aus diesem Grund soll noch in diesem Monat eine Ausschreibung für eine „Nationale Tourismusstrategie“ stattfinden. Ziel sei es, Namibia zum attraktivsten Reiseland in Afrika zu machen. Bis Anfang 2017 soll die Strategie stehen und allen im namibischen Tourismussektor zeigen, was die langfristigen Ziele des Landes sind. Als eines der aktuellen Probleme sieht das NTB z.B. die schwierige Anbindung an den Milliardenmarkt China. Flüge gäbe es nur von Hongkong und Peking via Johannesburg.

Wird der Internationalen Flughafen Hosea Kutako nun doch ausgebaut? Diese große Frage wird gerade gerichtlich zwischen dem chinesischen Bauunternehmen Anhui, das Ende 2015 den Auftrag zum Bau eines neuen Flughafens bekommen hatten, und der Regierung geklärt. Das Projekt war auf Anweisung von Präsident Geingob auf Eis gelegt worden. 6,8 Milliarden Namibia Dollar sind vor dem Hintergrund der aktuellen Dürre zu viel. – Nachdem aber neue Fluggesellschaften in diesem Monat bzw. Oktober ihre Flüge nach Windhoek aufnehmen und mit Turkish Airlines, Emirates und Kenya Airways drei weitere den Wunsch geäußert haben Windhoek anzufliegen, steht ein neuer Flughafen nun wieder auf der Tagesordnung. HKIA ist in seinem jetzigen Zustand nicht auf mehr als eine Million Reisende ausgelegt. Der Ausbau soll bis zu drei Millionen Passagiere im Jahr ermöglichen.


Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok