Freitag 19. Oktober 2018

16. Mai 2018 - Tourismus-Treff

Air Namibia wird sein Flugangebot nach Angola massiv ausbauen, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet. Dies stellte Staatspräsident Hage Geingob beim Besuch seines angolanischen Amtskollegen in Windhoek in Aussicht. Demnach seien Planungen für Flüge von Windhoek nach Ondjiva, Namibe und Benguela sowie Lubango weit fortgeschritten. Bisher verbinden Air Namibia Windhoek mit der angolanischen Hauptstadt Luanda. Die Verbindung galt bis zur Wirtschaftskrise in Angola als eine der profitabelsten im Netz der staatlichen namibischen Fluggesellschaft.

Das Hochwasser der namibischen Grenzflüsse im Norden hat zahlreiche Unterkunftsprojekten zugesetzt. So war die Kunene River Lodge für mehrere Wochen geschlossen, da der gleichnamige Fluss weit über das Ufer getreten war. Die Eröffnung des komplett neu errichteten Serra Cafema Camps von Wilderness Safaris musste wegen massiver Flutschäden von Mitte Juni auf September verschoben werden.


Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok