Donnerstag 22. Februar 2018

17. Januar 2018 - Tourismus-Treff

Flugreisende nach Namibia können sich noch in diesem Jahr auf mehr Komfort in den eingesetzten Maschinen der niederländischen KLM freuen. Als letztes Flugzeugmodell erhält nun auch der A330 die neue Business-Class. Dazu gehören unter anderem 206 Zentimeter lange Betten und große 18-Zoll-Bildschirme. KLM fliegt aktuell drei Mal die Woche von Amsterdam via Luanda nach Windhoek.

Mit der Serondela Lodge auf einer Insel im Chobe hat eine weitere Unterkunft der Gruppe „Wild Waters“ aufgemacht. Hierzu gehören die Nkasa Lupala Lodge, das Jackalberry Camp und das Rupara Rest Camp. Im Erongo hat mit der Omurenga Lodge eine luxuriöse Lodge ihre Pforten ebenfalls nun geöffnet. – Zudem erstrahlt der Rezeptions-, Lounge- und Barbereich des „AVANI Windhoek“ nun in neuem Glanz. Erstmals ist ein Zugang direkt von der Independence Avenue zum ehemaligen Kalahari Sands Hotel & Casino eingerichtet worden.

Werbung