Freitag 21. September 2018

5. September 2018 - Tourismus-Treff

Namibias Tourismussektor ist weiterhin auf dem Vormarsch. Dies geht aus der aktuellen Studie des World Tourism Council hervor. Demnach werde der Anteil ab Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr alleine um 8 Prozent steigen. Bis 2028 seien jährliche Zuwächse um 6,6 Prozent vorausgesagt. Insgesamt trage der Tourismus direkt und indirekt bereits fast 14 Prozent zum BIP bei. Auch die Anzahl der direkt und indirekt im Tourismus beschäftigten in Namibia nehme deutlich in diesem Jahr um fast fünf Prozent auf 103.000 zu. Weltweit zähle Namibia zu den 35 am stärksten wachsenden Reisedestinationen.

Air Namibia wird aufgrund geplanter C-Checks an den beiden Langstreckenfliegern Juli und Oktober kommenden Jahres Flugplanänderungen vornehmen. Vom 7. Juli bis 7. August sowie 28. September bis 31. Oktober fallen die Flüge von Frankfurt nach Windhoek am Sonntag und die von Windhoek nach Frankfurt am Montag aus. Alle anderen Flüge von Windhoek nach Frankfurt mit der Flugnummer SW285 werden in den Zeiträumen als Tagflüge unter der Flugnummer SW283 durchgeführt. Die Abflugzeiten werden deshalb 12 bis 13 Stunden vorverlegt.

Namibias Umwelt- und Tourismusministerium hat den Sieg um den „Africa Tourism Leadership Award“ in der Rubrik „Progressive Policies“ verpasst. Bei der Vergabe in der ghanaischen Hauptstadt wurde Namibias Tourismusministerium vom Entwicklungsrat Ugandas ausgestochen. Indirekt kann sich Namibia dennoch über eine Auszeichnung freuen. Die Auszeichnung für Nachhaltigkeit ging an Wilderness Safaris, die auch mit zahlreichen Lodges in Namibia vertreten sind.


Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok