Sonntag 31. Mai 2020

Music low res4 300ppx

 

Aktuelles

  1. Nachrichten
  2. Sport

29. Mai 2020   Aufrufe:191

29. Mai 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Namibia hat einen weiteren bestätigten COVID19-Fall. Es handelt sich um eine 38-jährige Namibierin, die in T...

Weiterlesen

29. Mai 2020   Aufrufe:191

29. Mai 2020 - Nachrichten am Morgen

Walvis Bay ist bereits gestern mit Ankündigung durch Staatspräsident Hage Geingob in einen kompletten Lockdo...

Weiterlesen

28. Mai 2020   Aufrufe:187

28. Mai 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Namibia geht in der Nacht von Montag auf Dienstag in Phase 3 des Ausnahmezustandes im Kampf gegen COVID19 übe...

Weiterlesen

29. Mai 2020   Aufrufe:35

29. Mai 2020 - Sport des Tages

Namibischer SportSport während COVID19Kontaktsport bleibt auch in Phase 3 des Ausnahmezustandes im Kampf gege...

Weiterlesen

28. Mai 2020   Aufrufe:40

28. Mai 2020 - Sport des Tages

Namibischer SportTriathlonDie namibischen Triathleten haben beim achten Rennen der „Ironman Virtual Triathlo...

Weiterlesen

27. Mai 2020   Aufrufe:43

27. Mai 2020 - Sport des Tages

Namibischer SportCricketDie Vorbereitungen für die anstehende Teilnahme Namibias an der T20-Weltmeisterschaft...

Weiterlesen

9. Mai 2018 - Tourismus-Treff

Die Eintrittsgebühren für staatliche Schutzgebiete in Namibia sollen erstmals seit vielen Jahren wieder angehoben werden. Und diesmal müssen sich vor allem Ausländer auf massive Preissteigerungen einstellen. So werden für die Top-Parks in Zukunft N$ 250 am Tag für Ausländer fällig, während es bisher 80 Dollar waren. Auch Kinde runter 16 Jahre zahlen erstmals Eintrittsgelder. Für Namibier ändert sich von 30 auf 50 Namibia Dollar nur wenig. Kinder sind weiterhin kostenlos. Einwohner aus den SADC-Staaten zahlen ebenfalls mit 200 Namibia Dollar am Tag deutlich mehr als bisher. Fahrzeuge kosten in Zukunft 50 anstatt 10 Dollar pro Tag. Weitere Details, u. a. ab wann die neuen Preise gelten sollen, wurden vom Umweltministerium noch nicht bekannt gegeben.

Die Gondwana Collection und der Camping-Spezialist Cymot wollen Namibia als Outdoor-Destination etablieren. Aus diesem Grund wird ab sofort an einem Strang gezogen. So bietet Cymot die perfekte Ausstattung für jede Campingreise in Namibia. Die Gondwana Collection als größte private Unterkunftsgruppe im Land hält hingegen die Infrastruktur, d.h. die Campingplätze im ganzen Land bereit. Teil der Kooperation ist auch der Aufbau eines eigens auf „Outdoor-Namibia“ spezialisierten Online-Portals, dass alle Informationen rund um Camping, Radfahren, Wandern, Angeln und vieles mehr bereithalten soll.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.