Donnerstag 22. April 2021

Logo Hitradio Namibia

App LiveStream

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

13. April 2021 - Nachrichten am Morgen

Mehr als 300 Personen wurden im vergangenen Jahr wegen Wilderei besonders geschützter Wildarten festgenommen. Dies geht aus dem nun veröffentlichten Jahresbericht des Umweltministeriums hervor. Insgesamt seien 113 Fälle der Wilderei von Elefant, Nashorn oder Schuppentier registriert worden. Die Hälfte davon entfalle auf die besonders vom Aussterben bedrohten Schuppentiere. 66 Pangolinhäute, 62 Stoßzähne und 21 Nashorn-Hörner seien konfisziert worden. Insgesamt nahm die Wilderei auf diese drei Tierarten erneut deutlich ab. Dies sei dem koordinierten Einsatz des Ministeriums, der Polizei, Armee und privaten Anti-Wilderer-Einheiten zu verdanken.

Mehr lesen

12. April 2021 - Nachrichten am Abend

NamPower hat mehreren Stadträten, Ministerien und Unternehmen heute zeitweise den Strom abgestellt. In einer Mitteilung gab der Stromversorger bekannt, dass unter anderem Berseba und Witvlei, sowie das Staatsunternehmen Agribusdev und die Ministerin für Landwirtschaft, sowie Sport betroffen seien. Auch Congo Namibia Trading in Kombat war demnach zwischen 11 und 15 Uhr heute ohne Strom. Das Abschalten der Energiezufuhr war laut NamPower dabei eine Warnung für unbezahlte Stromrechnungen. Sollte bis Ende des Monates kein Plan zur Zahlung der Schulden vorgelegt werden, würden die Unterbrechung der Stromversorgung ausgeweitet. Laut NamPower schulden Kunden dem Unternehmen aktuell rund 800 Millionen Namibia Dollar.

Mehr lesen

12. April 2021 - Nachrichten am Mittag

Die Affirmative Repositioning-Bewegung hat ein öffentliches Auswahlverfahren für die Position des Ombudsmanns gefordert. In einem Statement erklärte AR-Anführer Job Amupanda, dass Ombudsmann John Walters im Juli 65 Jahre alt und damit das Rentenalter erreichen werde. Die zuständige Komission müsse sich schnellstmöglich mit der Nachfolge befassen. Die Amtszeit des Ombudsmanns ist rein rechtlich allerdings mit 65 Jahren nicht automatisch beendet. Laut der Verfassung hat der Präsident das Recht, das Rentenalter des Ombudsmanns nach eigenem Ermessen auf 70 zu erhöhen.

Mehr lesen

12. April 2021 - Nachrichten am Morgen

Der Bau eines Distriktkrankenhauses in Ondangwa ist bis auf weiteres auf Eis gelegt worden. Gesundheitsminister Kalumbi Shangula machte deutlich, dass dem Staat derzeit das nötige Geld hierfür fehle. Das Krankenhaus soll eigentlich das überlastete Hauptkrankenhaus in Oshakati, einem von nur dreien landesweit, entlasten. Bereits im mittelfristigen Haushaltsplan 2017/18 war der Bau vorgesehen. Shangula betonte, als Reaktion auf eine Anfrage der Oppositionspartei PDM, dass man grundsätzlich das Projekt realisieren wolle. Neben diesem sei auch ein Ausbildungskrankenhaus dort, eine Hochstufung der Krankenhäuser in Nkurenkuru und Otjiwarongo sowie ein weiteres Hauptkrankenhaus in Khomas vorgesehen.

Mehr lesen

9. April 2021 - Nachrichten am Abend

Das namibische Handelsdefizit ist im Vergleich zum Jahresbeginn gestiegen. Nampa berichtet unter Berufung auf die Statistikbehörde NSA, dass sich das Defizit im Februar um ein Drittel auf 2,4 Milliarden Namibia Dollar erhöht hat. Im Vergleich zum Vorjahr liegt es aber deutlich niedriger. Wichtigster Exportmarkt für Namibia bleibt derweil weiterhin China, die meisten Importe kommen aus Südafrika. Wichtigstes Exportgut Namibias sind Mineralien. Das einzige nicht-mineralische Produkt in der Top 5 der Export war im Februar Fisch.

Mehr lesen

9. April 2021 - Nachrichten am Mittag

Laut dem chinesischen Botschafter in Namibia sind sämtliche chinesischen Staatsangehörigen im Land bereits geimpft worden. Yhang Yiming gab die Zahl laut NBC mit 1800 Personen an, sie alle hätten den Impfstoff des chinesischen Unternehmens Sinopharm erhalten. Den offiziellen Impfstatistiken nach gab es bislang insgesamt 2500 Impfungen in Namibia, alle chinesischen Staatsbürger eingerechnet wären damit bislang maximal 700 namibische Staatsbürger immunisiert worden.

Mehr lesen

9. April 2021 - Nachrichten am Morgen

Namibias Coronafallzahlen sind auch ein 6-Monats-Tief gesunken. Gestern hat das Gesundheitsministerium lediglich 15 neue Fälle bestätigt. Bei knapp 1500 Tests sei die Positivrate mit einem Prozent deshalb sehr niedrig. Gleichzeitig halten aber die täglichen Sterbefälle in Zusammenhang mit COVID19 an. Neun weitere kamen hinzu. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 27 und damit den niedrigsten Wert seit Anfang Dezember gesunken. 155 weitere Personen wurden geimpft, so dass nun insgesamt 2526 Menschen im Land ihre erste Spritze erhalten haben.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.