Montag 10. Mai 2021

Logo Hitradio Namibia

App LiveStream

Aktuelles

  1. Nachrichten
  2. Sport
  3. FarmerNews
  4. Tourismus-Treff

10. Mai 2021   Aufrufe:59

10. Mai 2021 - Nachrichten am Abend

Namibia und die USA wollen mit einer neuen Handelsstrategie die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern verbessern. ...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:69

10. Mai 2021 - Nachrichten am Mittag

Ein Farmer aus der Region Kavango-West hat das Unternehmen ReconAfrica vor dem Obergericht verklagt. Das berichtet die Allgemeine ...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:107

10. Mai 2021 - Nachrichten am Morgen

Am Wochenende wurden mit mehr als 500 mehr Coronafälle als in den Wochen zuvor gemeldet. Zudem ist laut dem Gesundheitsministeriu...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:15

10. Mai 2021 - Sport am Nachmittag

Namibischer SportNetballDie Tigers sind weiterhin in Höchstform! Bei den Partien vom Wochenende bezwang der C...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:17

10. Mai 2021 - Sport am Morgen

Namibischer SportFußballDie Mighty Gunners aus Otjiwarongo in Gruppe A und Orlando Pirates aus Windhoek in Gr...

Weiterlesen

7. Mai 2021   Aufrufe:35

7. Mai 2021 - Sport am Morgen

Namibischer SportUltra-MarathonDie Extremlaufserie “4 Deserts Ultramarathon” konnte nicht wie geplant im A...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:20

10. Mai 2021 - FarmerNews

Die Agribank sieht in den extrem niedrigen Schlachtzahlen für Rinder ein großes Problem. Dies sei gleichbede...

Weiterlesen

3. Mai 2021   Aufrufe:90

3. Mai 2021 - FarmerNews

Namibia will beim Export von Rindfleisch aus den Gebieten nördlich des Veterinärzauns neue Märkte erschlie...

Weiterlesen

26. April 2021   Aufrufe:114

26. April 2021 - FarmerNews

Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in Namibia ist offiziell beendet. Seit drei Monaten wurden in den Gebieten...

Weiterlesen

5. Mai 2021   Aufrufe:93

5. Mai 2021 - Tourismus-Treff

Der Tourismus in Namibia befindet sich weiterhin auf einem niedrigen Niveau, entwickelt sich aber einer nicht-...

Weiterlesen

28. April 2021   Aufrufe:128

28. April 2021 - Tourismus-Treff

FlyWestair wird ab Ende April einen fünften wöchentlichen Flug zwischen Windhoek-Eros und Ondangwa einführe...

Weiterlesen

21. April 2021   Aufrufe:169

21. April 2021 - Tourismus-Treff

Heute wird vom Kultur- und Tourismusministerium in enger Zusammenarbeit mit der UNESCO die nationale Strategie...

Weiterlesen

22. Februar 2019 - FarmerNews


Das Landwirtschaftsministerium hat die Farmer dazu aufgerufen, sich auf weiter anhaltende Trockenheit einzustellen. In einem Monitoring-Bericht schreibt die Behörde, die Chance auf Regen schrumpfe täglich. Angesichts der schwachen Regenmengen meldeten erste Farmer Vieh-Verluste. Das Ministerium rief dazu auf, nur noch so viel Vieh zu halten, wie tatsächlich ernährt werden könne. Von einer kritischen Situation sprechen die Behörden bereits in einigen Gegenden der Regionen Omaheke, Erongo, Hardap, //Karas und Kunene.

Ein privater Hilfsfonds soll Farmern helfen, durch die Dürrezeit zu kommen. Der Verband NAU und diverse Partner riefen das ganze Land auf, sich mit Spenden an dem Fonds zu beteiligen. Der Verband verweist darauf, dass die Futterkosten durch die Dürre stark gestiegen seien. Um den Zuchtbestand und die Herden zu erhalten, soll der Fonds nun diese Futterkosten subventionieren. Das Ziel ist, bis Ende März erstmal 10 Millionen Namibia-Dollar einzusammeln.

Landwirtschaftsminister !Naruseb wünscht sich, dass ausländische Investoren mehr für die Ausbildung ihrer Farm-Arbeiter tun. Er verwies als Beispiel auf eine Dattel-Farm im Süden. Auf ihr hätten zwar aktuell fast 600 Namibier Arbeit. Sie würden aber fast nur für niedere Arbeiten und Saisonarbeit eingesetzt. Er rief die Investoren auf, auch Geld in die Fortbildung der Mitarbeiter zu stecken. So könnten langfristig auch noch mehr Namibier Farmen führen.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Es sind landesweit geringe Niederschläge von bis zu 25 Millimeter vorausgesagt. Im Süden kann nur mit bis zu 5 Millimeter gerechnet werden. In den nördlichen Farmgebieten liegen die Tagestemperaturen bei sehr heißen 34 bis 37 Grad, nachts stets um 22 Grad. Im „Mais-Dreieck“ tagsüber ebenfalls heiß bis sehr heiß bei 32 bis 35 Grad. Nachts noch wärmer um 23 Grad. Ab Ende kommender Woche etwas kühler. Im Osten tagsüber kühler bei maximal 32 Grad. Nachts hingegen mit bis zu 25 Grad sehr warm. Auch hier ab Donnerstag am Tag bis zu 10 Grad milder. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek eine stabilere Wetterlage um 31 Grad am Tag und 20 Grad in den Nächten. Im Süden wechselhaft bei 31 bis 37 Grad, aber meist über 35 Grad. Nachts zwischen 13 und 26 Grad. Die Brandgefahr ist landesweit „mittelmäßig“. Das „Advanced Fire Information System“ meldet sehr vereinzelte Veldfeuer aus den Regionen Khomas, vor allem nördlich von Windhoek und dem Norden der Region Otjozondjupa. Die UV-Strahlung ist mit Werten zwischen 13,3 bis 15,5 „extrem“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.