Montag 10. Mai 2021

Logo Hitradio Namibia

App LiveStream

Aktuelles

  1. Nachrichten
  2. Sport
  3. FarmerNews
  4. Tourismus-Treff

10. Mai 2021   Aufrufe:54

10. Mai 2021 - Nachrichten am Abend

Namibia und die USA wollen mit einer neuen Handelsstrategie die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern verbessern. ...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:64

10. Mai 2021 - Nachrichten am Mittag

Ein Farmer aus der Region Kavango-West hat das Unternehmen ReconAfrica vor dem Obergericht verklagt. Das berichtet die Allgemeine ...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:103

10. Mai 2021 - Nachrichten am Morgen

Am Wochenende wurden mit mehr als 500 mehr Coronafälle als in den Wochen zuvor gemeldet. Zudem ist laut dem Gesundheitsministeriu...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:15

10. Mai 2021 - Sport am Nachmittag

Namibischer SportNetballDie Tigers sind weiterhin in Höchstform! Bei den Partien vom Wochenende bezwang der C...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:17

10. Mai 2021 - Sport am Morgen

Namibischer SportFußballDie Mighty Gunners aus Otjiwarongo in Gruppe A und Orlando Pirates aus Windhoek in Gr...

Weiterlesen

7. Mai 2021   Aufrufe:35

7. Mai 2021 - Sport am Morgen

Namibischer SportUltra-MarathonDie Extremlaufserie “4 Deserts Ultramarathon” konnte nicht wie geplant im A...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:20

10. Mai 2021 - FarmerNews

Die Agribank sieht in den extrem niedrigen Schlachtzahlen für Rinder ein großes Problem. Dies sei gleichbede...

Weiterlesen

3. Mai 2021   Aufrufe:90

3. Mai 2021 - FarmerNews

Namibia will beim Export von Rindfleisch aus den Gebieten nördlich des Veterinärzauns neue Märkte erschlie...

Weiterlesen

26. April 2021   Aufrufe:113

26. April 2021 - FarmerNews

Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in Namibia ist offiziell beendet. Seit drei Monaten wurden in den Gebieten...

Weiterlesen

5. Mai 2021   Aufrufe:93

5. Mai 2021 - Tourismus-Treff

Der Tourismus in Namibia befindet sich weiterhin auf einem niedrigen Niveau, entwickelt sich aber einer nicht-...

Weiterlesen

28. April 2021   Aufrufe:128

28. April 2021 - Tourismus-Treff

FlyWestair wird ab Ende April einen fünften wöchentlichen Flug zwischen Windhoek-Eros und Ondangwa einführe...

Weiterlesen

21. April 2021   Aufrufe:169

21. April 2021 - Tourismus-Treff

Heute wird vom Kultur- und Tourismusministerium in enger Zusammenarbeit mit der UNESCO die nationale Strategie...

Weiterlesen

24. Mai 2019 - FarmerNews

Die Farmer im Land sollen wegen der Dürre Hilfe von allen bekommen. Das sieht ein Plan der Regierung vor. Sie schlug vor, dass jeder einmalig freiwillig zwei Prozent seines Gehalts für Dürre-Hilfen abgeben soll. Wie das konkret aussehen kann, ist allerdings noch nicht klar. Die Gewerkschaften reagierten bereits empört. Die Namibier litten bereits jetzt unter den Folgen der Dürre. Ein Gehaltsverzicht würde das Leben noch schwieriger machen. Nach Angaben der Regierung werden gerade Listen angelegt, um zu erfassen, in welchem Umfang von wem Dürrehilfen gebraucht werden.

Das private Wildschutzgebiet Erindi hat einen neuen Besitzer. Laut Pressemitteilung hat ein mexikanischer Unternehmer Erindi gekauft. Allerdings müsse die namibische Wettbewerbsbehörde noch zustimmen. Der Investor ist bereits an anderen ähnlichen Projekten beteiligt und will Erindi weiterführen wie bisher. Im Gespräch ist ein Kaufpreis von 1,9 Milliarden Namibia Dollar. Um das Erindi-Wildschutzgebiet hatte es lange Streit gegeben, weil die Regierung einen Verkauf an Ausländer kritisch sieht.

Die Polizei hat drei mutmaßliche Wilderer gestellt. Sie sollen auf einer Farm bei Otjimbingwe zwei Oryx erlegt haben. Die Kadaver im Wert von 10.000 Namibia Dollar wurden sichergestellt. Die Polizei ermittelt gegen die Männer auch wegen illegalen Waffenbesitzes. Einer von ihnen soll außerdem illegal aus Angola nach Namibia eingereist sein.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: In den nördlichen kommerziellen Farmgebieten liegen die Tageshöchsttemperaturen zwischen 27 und 30 Grad. Nachts kühlt es sich auf 17 bis 12 Grad zum Ende kommender Woche ab. Im „Mais-Dreieck“ insgesamt etwas unbeständiger bei 25 bis 29 Grad am Tag und 14 bis 17 Grad in den Nächten. Im Osten beständiger bei 23 bis 26 Grad tagsüber. Nachts werden um kühle 12 Grad erwartet. Für die zentralen Farmgebieten um Windhoek sind milde Temperaturen von lediglich 22 bis 25 Grad am Tag vorausgesagt. In den Nächten beständig unter 15 Grad, zum Ende der Woche unter 10 Grad. Im Süden vor allem nachts deutlich wechselhafter. Die Tagestemperaturen liegen bei 26 Grad, während es nachts zwischen 16 und 10 Grad werden soll. Ab Donnerstag nachts sehr kalt um 5 Grad. Die Brandgefahr ist landesweit „hoch“. Das „Advanced Fire Information System“ meldet sehr vereinzelte Veldfeuer aus den nördlichen Regionen und insbesondere der Region Sambesi Die UV-Strahlung ist mit Werten von 6,2 bis 7,0 „hoch“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.