Montag 10. Mai 2021

Logo Hitradio Namibia

App LiveStream

Aktuelles

  1. Nachrichten
  2. Sport
  3. FarmerNews
  4. Tourismus-Treff

10. Mai 2021   Aufrufe:49

10. Mai 2021 - Nachrichten am Abend

Namibia und die USA wollen mit einer neuen Handelsstrategie die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern verbessern. ...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:61

10. Mai 2021 - Nachrichten am Mittag

Ein Farmer aus der Region Kavango-West hat das Unternehmen ReconAfrica vor dem Obergericht verklagt. Das berichtet die Allgemeine ...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:98

10. Mai 2021 - Nachrichten am Morgen

Am Wochenende wurden mit mehr als 500 mehr Coronafälle als in den Wochen zuvor gemeldet. Zudem ist laut dem Gesundheitsministeriu...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:13

10. Mai 2021 - Sport am Nachmittag

Namibischer SportNetballDie Tigers sind weiterhin in Höchstform! Bei den Partien vom Wochenende bezwang der C...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:15

10. Mai 2021 - Sport am Morgen

Namibischer SportFußballDie Mighty Gunners aus Otjiwarongo in Gruppe A und Orlando Pirates aus Windhoek in Gr...

Weiterlesen

7. Mai 2021   Aufrufe:35

7. Mai 2021 - Sport am Morgen

Namibischer SportUltra-MarathonDie Extremlaufserie “4 Deserts Ultramarathon” konnte nicht wie geplant im A...

Weiterlesen

10. Mai 2021   Aufrufe:20

10. Mai 2021 - FarmerNews

Die Agribank sieht in den extrem niedrigen Schlachtzahlen für Rinder ein großes Problem. Dies sei gleichbede...

Weiterlesen

3. Mai 2021   Aufrufe:89

3. Mai 2021 - FarmerNews

Namibia will beim Export von Rindfleisch aus den Gebieten nördlich des Veterinärzauns neue Märkte erschlie...

Weiterlesen

26. April 2021   Aufrufe:113

26. April 2021 - FarmerNews

Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in Namibia ist offiziell beendet. Seit drei Monaten wurden in den Gebieten...

Weiterlesen

5. Mai 2021   Aufrufe:93

5. Mai 2021 - Tourismus-Treff

Der Tourismus in Namibia befindet sich weiterhin auf einem niedrigen Niveau, entwickelt sich aber einer nicht-...

Weiterlesen

28. April 2021   Aufrufe:127

28. April 2021 - Tourismus-Treff

FlyWestair wird ab Ende April einen fünften wöchentlichen Flug zwischen Windhoek-Eros und Ondangwa einführe...

Weiterlesen

21. April 2021   Aufrufe:169

21. April 2021 - Tourismus-Treff

Heute wird vom Kultur- und Tourismusministerium in enger Zusammenarbeit mit der UNESCO die nationale Strategie...

Weiterlesen

31. Mai 2019 - FarmerNews

Die Dürre führt nach Beobachtung des Umweltministeriums zu mehr Konflikten zwischen Menschen und Wildtieren. Nach Zahlen des Ministeriums wurden in den letzten 12 Monaten insgesamt 12 Menschen von Wildtieren getötet, außerdem rund 1.200 Stück Vieh. 1.400 Hektar Felder wurden den Daten zufolge vor allem von Elefanten zerstört. Die Dunkelziffer dürfte aber noch deutlich höher sein, da Schäden auf privaten Farmen nicht erfasst wurden. Betroffen sind vor allem die Regionen des Nordens. Das Ministerium kündigte an, verstärkt Wasser für Mensch und Tier bereitzustellen und wilde Tiere gegebenenfalls in Parks zurück zu transportieren.

Die Regierung hat zwei Großspenden zur Dürre-Hilfe erhalten. Die US-Regierung stellte 1,44 Millionen Namibia Dollar bereit. Das Geld soll laut AZ für Wasser-, Sanitär- und Hygienemaßnahmen eingesetzt werden. Auch die Swakop-Uranium-Miene hat Geld gespendet. Die 250.000 Namibia Dollar sollen der Regierung im Kampf gegen die Folgen der Dürre helfen.

Die Veterinärbehörden haben die Farmer noch einmal an die fälligen Erklärungen zur Tiergesundheit erinnert. Sie müssen wie üblich bis spätestens 31. Juli eingegangen sein. Die dadurch gewonnenen Daten sollen helfen, Seuchen frühzeitig zu erkennen und zu bekämpfen. Die Regierung ist den Angaben zufolge verpflichtet, Tier-Krankheiten und seuchenartige Entwicklungen frühzeitig an die Weltorganisation für Tiergesundheit zu melden.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: In den nördlichen kommerziellen Farmgebieten liegen die Tageshöchsttemperaturen zwischen 27 und 29 Grad. Nachts kühlt es sich auf durchgehend unter 15, meist eher um 11 Grad ab. Im „Mais-Dreieck“ insgesamt eine ähnliche Wetterlage bei 27 Grad am Tag und 13 Grad in den Nächten. Im Osten tagsüber um 26 Grad. Die Nachttemperaturen liegen nur bei 10 bis 12 Grad. Für die zentralen Farmgebieten um Windhoek sind kühlere Temperaturen vorausgesagt. Tagsüber kaum über 25, nachts stets um 10 Grad. Im Süden deutlich wechselhafter. Tagsüber liegen die Temperaturen bei 22 bis 28 Grad. Nachts sind zwischen 9 und 15 Grad vorausgesagt. Die Brandgefahr ist landesweit „hoch“. Das „Advanced Fire Information System“ meldet Veldfeuer aus den beiden Kavango-Regionen und der Region Sambesi. Die UV-Strahlung ist mit Werten von 6,2 bis 6,4 „hoch“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.