Montag 10. Mai 2021

Logo Hitradio Namibia

App LiveStream

15. März 2021 - Nachrichten am Abend

Nur fünf Prozent aller Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände sind bislang ihren Registrierungspflichten nachgekommen. Das teilt der Exekutivdirektor des Arbeitsministeriums, Bro-Matthew Shinguadja, mit. Laut Namibia erklärte Shinguadja zudem, dass man ab dem 1. April die Zusammenarbeit mit säumigen Gewerkschaften und Verbänden einstellen werde. Zudem droht den Betroffenen nach dem Arbeitsrecht die Deregistrierung. Die Nichteinhaltung der Registrierungspflicht sei zur Norm verkommen, Gewerkschafts- und Arbeitgeberverbandsmitglieder sollten von ihren Repräsentanten Rechenschaftspflicht einfordern.

Kunene-Gouverneur Marius Sheya hat gemeinschaftliche Anstrengungen zur Bekämpfung der Dürre in der Region gefordert. Um zu verhindern, dass die verheerende Trockenheit Menschenleben fordere, bräuchte die Region vor allem Hilfe bei der Verteilung der Hilfsgüter. Nur durch strategische Maßnahmen sei die Situation in den Griff zu bekommen. Derweil sagen immer mehr Regierungsinstitutionen und private Unternehmen Hilfe zu. Zuletzt hatten mehrere Fraktionen im Parlament zudem ein Sonderbudget im neuen Staatshaushalt für die Kunene Region gefordert.

In der Ohangwena-Region allein wurden im vergangenen Jahr über 750 Fälle von geschlechtsspezifischer Gewalt registriert. Die regionale Nampol-Kommandeurin Elizabeth Sibolile erklärte laut Nampa, dass 95 Prozent der Opfer Frauen oder Mädchen seien. Die Täter wiederum kämen in den meisten Fällen aus dem direkten Umfeld der Opfer. Bislang wurden etwa 500 Personen im Zusammenhang mit den Fällen des letzten Jahres festgenommen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.