Dienstag 22. Juni 2021

Logo Hitradio Namibia

App LiveStream

22. April 2021 - Nachrichten am Abend

Namibia landet beim Rechtsstaatlichkeitsindex des World Justice Projects auf Platz 35 von 128 untersuchten Ländern. Trotz eines Abrutschens um einen Rang im Vergleich zum Vorjahr bleibt Namibia damit Spitzenreiter in Subsahara-Afrika. Laut dem nun veröffentlichten Bericht punktet Namibia vor allem bei der Beschränkung der Regierungsgewalt und der zivilen Gerichtsbarkeit. Nachholbedarf sieht der Index bei Korruption, sowie in den Bereichen Ordnung und Sicherheit.

Namibia hat die internationalen Ziele zur Verringerung von Todesfällen im Zusammenhang mit HIV bis 2020 deutlich verpasst. Laut Gesundheitsdirektor Ben Nangombe habe man die Zahl zwischen 2010 und 2020 um 35 Prozent verringern können, das internationale Ziel für den Zeitraum lag hingegen bei 75 Prozent . Auch die Anzahl der Neuinfektionen ist mit rund 6000 pro Jahr nach wie vor sehr hoch. Laut den neusten verfügbaren Zahlen des Statistikamtes bleibt HIV mit rund 3000 Toten pro Jahr in Namibia Todesursache Nummer 1. Diese Zahlen stammen allerdings aus dem Jahr 2017.

Die Ausweitung der Impfkampagne auf alle Regionen des Landes zeigt Wirkung. Erstmals seit Beginn der Impfungen in Namibia wurden über 1000 Personen an einem Tag immunisiert. Die Gesamtzahl aller Geimpften steht laut Gesundheitsministerium heute bei 7120. Beinahe 300 Personen haben bereits ihre zweite Dosis erhalten und gelten damit als vollständig immunisiert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.